Mai 2014 Schokoladenkunst im Zentrum eines einzigartigen Wettbewerbs Swiss Chocolate Masters Preselection: Welche sechs Teilnehmer qualifizieren sich für‘s Swiss Chocolate Masters?

Anfang dieser Woche war es wieder soweit: Die Kandidaten traten in den Räumlichkeiten des Chocolate Academy™ Centers an, um ihre Schokoladen-Handwerkskunst unter Beweis zu stellen. Jeder wollte am Schluss dieses Halbfinals zur Gruppe der sechs Auserwählten gehören, die im Januar 2015 in Bern am Swiss Chocolate Masters teilnehmen dürfen – und dort, wenn alles rund läuft, zum Swiss Chocolate Master, dem „Schweizer Meister in der Schokoladenkunst“ gekürt werden. Wer in der Hauptstadt den Titel gewinnt, gilt in der Branche als vielversprechender Newcomer und sichert sich darüber hinaus auch die überaus begehrte Fahrkarte nach Paris zum World Chocolate Masters im Oktober 2015.

Über die Einhaltung der strengen Regeln und Vorgaben wachte an der Preselection eine äusserst erfahrene Fachjury – Christian Boillat (Confiserie Boillat), Ivo Jud (Confiserie Honold), Paolo Loraschi (Confiserie Al Porto) . Sie alle beurteilten von jedem Teilnehmenden zwei Pralinensorten – davon eine gegossene und eine von Hand überzogene Variante –, eine Schokoladentorte, eine Schokoladen-Pâtisserie sowie ein Schaustück, das zu 100 Prozent aus Schokolade bestehen muss. Jedes Kunstwerk bewertete die Jury auf einer Skala von 1 bis maximal 20 Punkten.

Urs Wellauer, Vizedirektor des Verbandes der Schweizer Bäcker-Confiseure, dankte am Schluss der Veranstaltung den Kollegen von Barry Callebaut Schweiz AG für die Initiierung und tatkräftige Unterstützung dieser Fachveranstaltung. Das Engagement der Marke CARMA® von Barry Callebaut für das Swiss Chocolate Masters sei überaus wertvoll und wichtig für den Berufsstand der Confiseure.

Die untenstehende Liste zeigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Halbfinals zum Swiss Chocolate Masters 2015. Sie alle kämpfen im kommenden Januar an der FBK um die Krone des Schweizer Schokoladen-Meisters. Wir gratulieren allen ganz herzlich und wünschen ihnen viel Glück und Erfolg in Bern!

1. Nicole Beckmann (Culinary Arts Academy)
2. Geraldine Müller-Maras (Maison Cailler)
3. Samuel Romagné (Canonica)
4. Olivia Abrach (Confiserie-Café Freytag)
5. Mickael Lysakowski (Zenhäusern)
6. Grégoire Maury (Absolument Chocolat)